Muß mich mal wieder melden ....
22. April 2000



Also Leute, ich kann Euch nur sagen ....

das Leben ist aufregend. Obwohl ich im Moment gerade in Einzelhaft sitze.
Ja, Ihr habt richtig gelesen - in Einzelhaft! Das heißt hier, ich muss in die Küche hinter diese blöde Absperrung. Verschärfte Einzelhaft heißt es dann, wenn auch noch die Tür zum Flur zugemacht wird (nicht weitersagen: aber es stört mich nicht im geringsten; dann kann ich nämlich endlich mal 'ne Runde poofen, komme sonst nicht dazu!).

Es ist ja schon ein paar Tage her, dass ich mich zum letzten Mal gemeldet habe. Aber ich komme einfach nicht dazu, all das aufzuschreben, was hier läuft. Wird deswegen wahrscheinlich ein bisschen wirr und ungeordnet - was soll's.

Ich war die Tage beim Tierarzt.
Da war ordentlich was los. Jede Menge Hunde. Die meisten natürlich Schißhasen! 
Aber für Eure Biggy ist das ja eine der leichtesten Übungen. Fing schon beim Autofahren an. Agnes, das ist ne Agnes Menschenschwester, hat mit mir auf der Rückbank gesessen (die Katze durfte ja nach vorne, aber im Korb und hat dabei gejammert; war wahrscheinlich doch ganz gut, dass ich nichts hören kann, sonst hätte ich vielleicht doch etwas Angst gekriegt) und ich habe mir die Welt angeguckt. Das war ganz schön spannend! Und dann erst im Wartezimmer! Da war so ein Retriever-Mädchen, die hat
vielleicht Angst gehabt, die wollte doch immer auf den Schoß von ihrem Frauchen. Na ja, ich saß ja schon auf dem Schoß von Agnes und hatte so den optimalen Überblick. Im Sprechzimmer hat mich die Ärztin dann gründlich untersucht: alles mögliche wie Ohren, Gebiß (sie sagt, meine neuen Schneidezähne sind schon in Wartestellung und ich soll dann nicht mehr so doll zwicken können, find ich schade), Herz und Lunge, ja sogar Temperatur gemessen und festgestellt, ich sei in einer Bomben-Verfassung. Hätt ich ihr auch so sagen können. 
Und dann hat mich Frauchen noch gewogen: stolze 10, 5 kg bringe ich auf die Waage. Frauchen hat gesagt, ein Viertel Basco! Kein Wunder, dass die Katzen leicht wie eine Feder für Frauchen sind.

Wasser ist zum Trinken da ?
Nachdem ich ja nun nur noch gelegentlich in den Laufstall im Garten muss, also so richtig über das ganze Grundstück pesen kann, kommt mir natürlich auch der Teich nicht mehr aus.
Aufregend, kann ich Euch sagen!
Am TeichBasco stellt sich da einfach breitbeinig hin - und säuft. Als ich das das erste Mal probiert habe, bin ich reingefallen - im wahrsten Sinne des Wortes! War aber gleich wieder raus, ein paar mal geschüttelt, und das war's. Inzwischen habe ich sogar gemerkt, dass das ganz toll sein kann. Nachdem es diese Tage ja ganz schön warm war, kam mir das Wasser als eine ganz angenehme Abwechslung vor - und davon kann ich ja nicht genug kriegen.
Blöd ist nur, dass die Fische immer schon weg sind, wenn ich reinkomme. Haben wohl keine Lust zum Spielen - egal.
Aber der lustige Springbrunnen in der Mitte, das ist schon eine tolle Sache. Schade nur, dass ich an den nicht rankomme. Immer wenn ich's versuche - platsch - bin ich schon wieder in den Tiefen des Ozeans - und den Kerl habe ich noch nicht ganz im Griff.
Dann renne ich halt ins Haus und guck wo die anderen sind. Die kommen dann immer, und wischen den Boden auf. Und Ihr wisst ja - es gibt nichts tolleres als einen Putzlappen an einem langen Stock. Schade, dass der nicht öfters mit mir spielt!

Ich habe eine Krawatte!
Wenn Herrchen morgens aus dem Haus geht, dann legt er sich vorher immer einen Strick um den Hals - ehrlich!Duo
Ich weiß zwar nicht, was das soll, aber er tut's. Schon seit einiger Zeit hat mein Frauchen eingesehen, dass das ungerecht ist. 
Immer nur Herrchen und nie ich!
Seitdem krieg ich auch so ein Band um den Hals, sieht richtig schick aus. Zunächst hab ich natürlich mal opponiert - aus Prinzip, aber dann war ich halt der Klügere und habe nachgegeben.
Ich habe nur den Verdacht, dass dieses Halsband nur eine Vorbereitung auf etwas ganz anderes ist. Weil, wenn ich mein Herrchen angucke, der schmeißt als erstes, wenn er nach Hause kommt, dieses Halsband weg, so als ob damit was verbunden wäre, was er nicht mag. Ich bin mal gespannt!

Und so im Allgemeinen?
Tja, Leute, ich kann Euch nur sagen: mit der Kondition der Zweibeiner ist es nicht weit her!
Ich bin nur froh, dass Basco da ist. Der gibt nicht auf! Er hat zwar inzwischen ein paar Schrammen von meinen niedlich scharfen Milchzähnen, aber so richtig übel nimmt er das nicht. Ich krieg zwar ab und zu eine um (und an) die Ohren, aber aufgeben tut der nicht! Stundenlang toben wir durch den Garten. Und abhauen kann er auch nicht mehr so einfach - die Rampe hoch zur Veranda und damit zum Wohnzimmer  nehme ich inzwischen wie ein Formel-1-Fahrer: entweder ich pack's oder ich lande im Kiesbett. Was soll's - Spaß macht es immer..
Duo
Selbst wenn er sich dann irgendwann zum Ausruhen hinlegt (der Knochen ist nicht mehr der Jüngste mit seinen 5 Jahren!) - er reagiert sofort, wenn ich mit "Attacke-Gebelle" auf ihn los springe. 
Übrigens: Ich glaube, es ist ganz gut, dass ich mein eigenes Gebelle nicht hören kann. Obwohl ich ganz bewusst einen großen Unterschied mache: Kleffen als Aufforderung zum Tanz oder Bellen als klare Demonstration meines Unmutes. Beim letzteren kriege ich allerdings immer häufiger Contra; nicht nur von Basco, auch die Zweibeiner werden schon aufmüpfig und geben mir wörtlich eins auf die Schnauze! Ich glaube, die haben kapiert, dass Reden mit mir keinen Sinn macht.  Naja, jeder ist lernfähig.
 
 

Also bis denne - Eure Biggy
 
 

Seite zurücknächste Seite