Nichts als Sch... im Kopf!
5. Juni 2000




ich lebe noch! 
Obwohl ich letzte Woche soviel Dummes Zeugs gemacht habe, dass ich mich wundere, dass hier noch einer mit mir spricht. Die haben mich sogar noch immer lieb!
Es hat ja eigentlich alles ganz harmlos angefangen. Endlich kein Regen
mehr und wir konnten draußen rumtoben. Und dabei ist es dann wohl
passiert: ich bin ja noch ein kleines bisschen kleiner als Basco und
kann immer super unter ihm durch und dann Attacke auf seinen Hals und
was mir so gerade in die Quere kommt. Basco muss sich dabei ein bisschen
sehr verdreht haben. Erst hat er nur gehumpelt und Herrchen und Frauchen haben gedacht, dass er sich irgendetwas in den Fuß getreten hat. War aber nichts zu finden. Und dann haben sie gesagt, Basco solle sich nicht so anstellen. Als er aber nach dem Mittagsschlaf überhaupt nicht mehr aufstehen konnte und wollte und ihm beim Versuch jedesmal sein gesamtes Hinterteil weggerutscht ist, bekamen sie es doch mit der Angst. Habt Ihr schon mal versucht mittwochs nachmittags einen Arzt zu bekommen? Alle hatten ihren Stallnachmittag. Aber wir haben dann doch  noch einen gefunden. Ergebnis der Untersuchungen: der gute alte Basco hat einen Hexenschuss! Also jede Menge Spritzen, abends zu Hause Bestrahlungen und vor allem Ruhe vor mir. Ich hab ja gemerkt, dass es dem Jungen nicht gutging und habe ihn von alleine in Ruhe gelassen. Herrchen musste seine 40 kg auch noch immer tragen, entsprechend hat dann sein Rücken am nächsten Tag wehgetan. Aber nachts hat Basco dann endlich sein Geschäft gemacht und dann gings langsam wieder bergauf. Nur toben und laufen soll er noch nicht soviel. Und das ist für mich ganz schön langweilig.

Womit wir bei der nächsten Story wären. Langeweile ist ja schlimm und
dan muss man sich doch etwas einfallen lassen, oder? 
Herrchen war eh schon von dem wenigen Schlaf sehr geschlaucht und dann musste an Himmelfahrt noch eine Radtour organisiert werden, also er war hundemüde und hat sich auf die Couch zum Schlafen und seine Brille auf den Tisch gelegt. Ihr ahnt schon, was da kommt! Wollte doch mal wissen, wozu so ein Ding gut ist. Futtern jedenfalls kann man das nicht, aber zum Kauen eignet es sich hervorragend. Lasst es mich kurz machen. Beide Gläser aus der Fassung, eines mitten durch gebissen. Frauchen hat fast einen Herzschlag gekriegt, weil Herrchen nämlich ohne Brille blind ist (sagt
sie!). Jetzt läuft er erstmal mit seiner alten Brille rum und mein Opfer
muss repariert werden.

Gestern war ich dann auch wieder bester Stimmung. Bin um 5 Uhr
aufgestanden, als sich keiner rührte, habe ich noch ein bisschen
rumgedöst und gegen sieben bin ich dann mit Basco und Frauchen in die
Feldmark. Hat mir richtig gut gefallen und ich bin mal wieder sehr
übermütig geworden, bin entweder an Basco oder an meiner Leine
hochgesprungen, habe ein bisschen gezwickt, und dann habe ich leider, es
war wirklich ein Unfall!!!, mein Frauchen an der Hand erwischt. Sie hat
ganz doll geblutet und hat mich ordentlich geschimpft.
Und dann musste ich den Rest des Weges ganz ordentlich gehen. Hab ich
auch gemacht. Zu Hause hab ich dann leider weitergemacht mit meiner
Blödelei. Frauchen hatte eine Blume neu eingepflanzt. Erstens hat mir
der Platz nicht gefallen und die Blume auch nicht. Brauche Euch den Rest
ja nicht zu erzählen. Erst abends bin ich dann wieder ein bisschen zur
Vernunft gekommen. Herrchen hat mich gerufen und ich bin immer wieder
weggerannt. Da hat er mich einfach ausgesperrt. Als ich dann wieder
reindurfte, war ich ziemlich lange brav.

Mal sehen, was heute so passiert!

P.S. Kosten Tierarzt Basco DM 108.-
Kosten Brille DM 420.-
Aber Herrchen hat mal gesagt, Geld kann man nicht essen. Damit interessiert mich das nicht besonders.
 
 

Also bis denne - Eure Biggy
 
 

Seite zurücknächste Seite