Am 24.3.2000 war's richtig aufregend!

Wie gesagt, in der Küche hatte Peter eine Sperre eingebaut, dass ich nicht unbeaufsichtigt durchs Haus streunen kann. 
Dalmatiner Biggy 24.03.2000Also die erste Sperre, die schon fertig war, als ich ankam, die war richtig klasse. Da kam ich mit ein klein bisschen Anlauf drüber. Das hat Peter natürlich gleich Spitz gekriegt und das Ding höher gebaut. Da hatte ich schon meine Probleme: aber Übung macht den Meister!! 
Am zweiten Tag hatte ich auch das raus: einfach ein bisschen mehr Anlauf nehmen, und schon ging's. 
Aber mein Herrchen ist ja richtig unfair: er hat das Ding einfach nochmal höher gemacht und so richtig fest zwischen die Türpfosten montiert. Da hatte ich keine Chance mehr. Jetzt stell ich mich halt immer an die Sperre und schimpfe kräftig. Vor allem wenn ich muss (aber nicht nur dann). 
Am Freitag abend hab' ich mir dann gesagt: denen zeig ich's! Habe mich direkt hinter die Sperre gesetzt und gemütlich angefangen eine Pfütze zu setzen. Da ist aber Herrchen gesprungen: hat mich gepackt und wollte mich ganz schnell rausbringen. 
Dazu musste er aber auch über die Sperre - und hat wohl vergessen, dass er sie gerade höher gemacht hat und ist voll drübergeflogen. Weil er mich aber nicht loslassen wollte, ist er mit seinem Kopf voll auf die Flurfliesen geknallt. Hat sich dabei Zähne angeschlagen und die Lippe ist aufgeplatzt. Knie und ein Arm sind auch geschwollen. 
Man, da war Aufregung im Haus! So richtig Action! 
Tja, wie heißt ein Sprichwort der Menschen: 
Wer andern eine Sperre baut, fliegt selbst darüber! 

Dalmatiner Biggy im GartenUnd im Garten hat er ja auch so was gemeines gemacht. Weil ich immer versuche, hinter den Büschen (wo sie mich nicht kriegen) die Lücken im Zaun zu finden, haben sie mir so einen Art Laufstall gebaut. Der ist zwar 5 mal 5 Meter groß, aber das richtige Leben, das tobt wie immer wo anders! 
Herrchen hat auch zunächst geglaubt, die 50cm Maschendraht würden für mich Winzling genügen - aber auch da hat er sich geirrt! So schnell konnte der gar nicht gucken, wie ich da drüber war. Aber ich sagte es ja schon: der Mensch ist unfair. Ruck-Zuck hat er einfach ein paar Latten obendrauf montiert. Und das schaff ich nicht - noch nicht! 
Biggy am 26.03.2000
 

 Solange stelle ich mich jetzt eben an den Zaun und schimpfe. Aber ab und zu ist es auch ganz lustig. Gerade habe ich mit Herrchen eine Runde im Laufstall gekämpft! Die Menschen sind so was von langsam! Bis der weggelaufen ist, hab ich ihn schon zweimal in die Beine gebissen - und dann halte ich ihn einfach am Hosenbein fest - dann kann er gar nichts mehr machen. 

Und mit dem riesen Baum, der da mitten in meinem Laufstall steht, hab' ich's schon lange aufgenommen. Wenn ich erst mal etwas grösser bin, dann schmeiß ich den noch mal um! 
 
 

Seite zurücknächste Seite